S5: O CAPTAIN! MY CAPTAIN!

Leitungspositionen und Teamstrukturen im Kulturbetrieb

Kulturbetriebe in freier Trägerschaft haben in der Regel flache Hierarchien, das Team steht im Fokus der Arbeit. Führung und Leitung steht daher oft dem eigenen Selbstverständnis entgegen. Mit wachsender Größe und steigender Professionalisierung der Organisationen werden jedoch Formen der Mitarbeiter*innenführung erforderlich.

Dabei herrschen in einem Kulturbetrieb viele unterschiedliche Vorstellungen, Erwartungen, aber auch Befürchtungen darüber, wie Führungs- und Leitungsaufgaben organisiert, praktiziert und gelebt werden sollen. Hierfür muss die Geschäftsführung ein Selbstbild entwickeln, um der Rolle, dem eigenen Selbstverständnis, dem Team und der Organisation gerecht zu werden – eine anspruchsvolle und spannende Aufgabe!

Das Seminar umfasst zwei Tage und richtet sich an die Leitungskräfte von Organisationen. Ausgehend von einer Reflektion ihrer Funktionen und ihrer Rolle im Kulturbetrieb, erhalten sie Impulse und entwickeln Methoden und Strategien, die helfen, Leitungsaufgaben mit kollektiven Arbeitsprozessen zu verbinden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Trägerstrukturen, die haupt- und ehrenamtliche Arbeit integrieren.

Inhalte:
Selbstverständnis, Rolle und Auftrag der Geschäftsführung; Verständnis und Arbeitsweise (Teamführung, kollektives Arbeiten); Strukturentwicklung; Reflektions- und Kommunikationsstrategien für Ihren beruflichen Alltag

Foto: Thilo Nass

Referentin: Ingrid Wagemann lebt in Hannover, ist seit 2001 Beraterin bei der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Niedersachsen, kennt und berät hier eine große Zahl von Kulturschaffenden und hat eine Vielzahl von Projekten begleitet. Sie arbeitete über 14 Jahre geschäftsführend in der hannoverschen Stadtteilkulturarbeit und ist als Supervisorin und Coach tätig.

 

 

 

Termin: 6./7. November 2020 (Freitag/ Samstag)
Arbeitszeiten: 11:00 – 19:00 Uhr (Tag 1), 10:00 – 16:00 Uhr (Tag 2)
Ort: KunstPavillon Eisenach, Wartburgallee 47, 99817 Eisenach
Kosten: 75,- / 50,-* Euro

Anmeldeschluss: 30. Oktober 2020

Zur Anmeldung!

Hinweis: Aufgrund der örtlichen Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen ist die Zahl der Teilnehmer*innen begrenzt.

>> Mit der Anmeldung können Fragen, Problemstellungen oder inhaltliche Wünsche eingereicht werden. Wir werden diese der Referentin im Vorfeld mitteilen.

*für Mitglieder der LAG Soziokultur Thüringen, des Thüringer Theaterverbandes und der LAG Spiel und Theater Thüringen