W1: LIVESTREAMS UND DIGITALE VERANSTALTUNGSFORMATE

Was rechtlich zu beachten ist!

Für viele Kulturbetriebe stellt sich die Frage, ob die Wiederaufnahme des Spielbetriebs unter Beachtung der Hygienevorschrift überhaupt wirtschaftlich sinnvoll ist. Daher werden auch in den nächsten Monaten Livestreams und digitale Veranstaltungsformate eine gängige Form bleiben, die eigenen Projekte einem Publikum zu präsentieren. In einem kurzen Webinar stellt der Weimarer Rechtsanwalt Matthias Ehspanner die rechtlichen Grundlagen des Livestreamings vor und berät Kulturbetriebe, auf was sie achten müssen, wenn sie digitale Veranstaltungsformate anbieten. Nach einem kurzen Input von ca. 45 Minuten haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, gezielte Fragen an den Referenten zu richten.

Inhalte:
–    Rechtlichen Voraussetzungen des Livestreamings: Lizenzen, Gebühren, Anmeldungen, …
–    Urheberrecht und Datenschutzrichtlinien: Die aktuellen Bestimmungen beim Teilen eigener  Inhalte auf digitalen Plattformen wie YouTube, facebook & Co.

Foto: Andrea Ludwig

Referent: Matthias Ehspanner ist Rechtsanwalt aus Weimar und passionierter Musiker. Seine Verbundenheit zur regionalen Kultur lässt er in seine Arbeit einfließen. Als Dozent war er im Jahr 2018 gemeinsam mit Künstlern wie Clueso, Max Mutzke und Wallis Bird für die 106 Hz Clinics in Hamburg tätig und hielt den Workshop “Musikerrecht”.
> https://ehspanner.com/

 

Termin: 20. Mai 2020 (Mittwoch), 11:00 – 12:00 Uhr
Ort: Das Webinar findet online statt. Sie erhalten den Link zur Einwahl nach der Anmeldung.
Kosten: kostenfrei

Anmelde
schluss: 15. Mai 2020 (Freitag)

AUSGEBUCHT!

>> Tipps für die Realisierung von Livestreams (technische Voraussetzungen, Planung, Moderation, mögliche Plattformen etc.) gibt’s beim Webinar von Kulturmanagement Network: Kultur-Livestreaming leicht gemacht.